Projekte

 

Fahrradweg La voie Verte

 

  Im Jahr 2000 wurde von Meynes, Montfrin, Comps, Sernhac und Remoulins die Idee, die alte Bahnstrecke "Martinet" als Fahrradweg entwickelt. Dieser gilt als Verknüpfung zwischen Beaucaire, dem Pont du Gard und Uzès.
Seitdem haben die Gemeinschaft der Gemeinden des Pont du Gard und der Allgemeine Rat an diesem Thema gearbeitet.

Dieses Projekt ist natürlich sehr interessant für alle Dörfer der Gemeinschaft der Gemeinden des Pont du Gard. Bis heute wurde ein erster Abschnitt bis zu Comps vom Allgemeinen Rat gekauft: die folgenden Abschnitte von Montfrin bis Remoulins werden erst nach dem Prozess des Rückbaus gekauft. Dieses Projekt, welches vom Allgemeinen Rates finanziert wird, wird voraussichtlich im Jahr 2011 auf dem ersten bereits erworbenen Abschnitt beginnen.

Eine große Leistung, die es erlaubt, unsere schöne Region ohne Auto und in Sicherheit zu genießen und die vielen Besucher den Reichtum unseres Erbes entdecken zu lassen.

Ein den Namen „Voie Verte“ tragender Verein kämpft für die Realisierung dieses Projekts unter dem Vorsitz von Frau Sénicourt aus Comps. So erfolgte am 26. September 2009 eine Kundgebung, ab Beaucaire  für Fußgänger und ab dem Pont du Gard für Behindertenfahrräder,  mit dem Sammelpunkt am Weinkeller „Les Vignerons de Montfrin“. Ein großer Tag, der ein großes Publikum angezogen hat und großartige Wanderungen erahnen lässt.


Internet Seite :
http://voie-verte-comps.blogs.midilibre.com
www.AF3V.com

 

Bildung örtlicher Wanderwege

Das Ziel ist, auf dem ganzen Gebiet ein dauerhaftes Netz von Wanderwegen zu definieren.
Seine Leistungsfähigkeit wird sichergestellt durch:
-Die Wahl der Routen (Rechtsstand und Weltkulturerbestätten der Routen)
-Die Definition von Ausstattung, Pflege und Förderung in Verbindung mit verschiedenen lokalen Akteuren (Kommunen, Professionelle, Tourismus-Verbänden und Outdoor-Aktivitäten).

Dieses Netzwerk zielt darauf ab:
-Lokale Initiativen professionelle Unterstützung zu bringen
-Harmonisierung der Beschilderung im ganzen Land
-Förderung der Wege durch die Bereitstellung eines Mesh-Netzwerk, um den Tourismus in der Nachsaison zu entwickeln
- Stärkerung der touristischen Attraktion in der Festlegung einer Veröffentlichung von Dokumenten und Karten dieses Streckennetzes
- Ein Träger für neue touristische Produkte zu sein.

 Das Netz als Werbeinstrument

Das Land konzentriert seine touristische Entwicklung von Routen, Outdoor-Aktivitäten und die Verbreitung des touristischen Verkehrs im gesamten Gebiet.

Es zielt darauf ab ein ständiges Netz von Wander – Mountainbikes- Reiterwege, Aktivitäten im Freien zu definieren, zu entwickeln und zu identifizieren. Schließlich, sind es über 600 km Wanderwege die für Wanderer zur Verfügung stehen.

Zusätzlich zur Erhöhung des Angebots der Wanderwege, ist das zweite Ziel dieses Wegenetzes, als Werkzeug der Inszenierung der touristisch orientierten Themen auf dem Territorium des Landes zu dienen.
Dieses Netzwerk welches viele Möglichkeiten bietet, genehmigt das Anlegen von Kanälen für die Förderung der Identität unseres Territoriums durch seinen Stärken und seinen Charme mit vielen Facetten:
- emblematische Denkmälern, Zeugen der Geschichte unserer Nation
- lokalen Erbes, verantwortlich für die ländliche Geschichte unseres Landes
- lokale-Produkte, nur lokale Produktion mit Qualität
- Handwerk und Aufwertung des lokalen Wissens
-Fauna und Flora, eine Hommage an die Schönheit und den Reichtum unserer Landschaft.